LEE KUM KEE
Pei Pa Tofu
4 Portionen

Zutaten

½ eines daumengroßen Stücks Ingwer
1 Frühlingszwiebel
2-3 ganze Pak Choi
1 EL Maisstärke
3 EL Wasser
3 EL Pflanzenöl (zum Braten oder einen halben Liter zum Frittieren)

Die Tofu-Mischung

4 getrocknete Shiitake-Pilze
100 g Garnelen, ohne Schale und Darm
Für ein vegetarisches Gericht durch 50 g Panko-Paniermehl ersetzen
1 TL Lee Kum Kee Reines Sesamöl
500 g frischer fester Tofu
2 Knoblauchzehen
¼ eines daumengroßen Stücks Ingwer
1 Frühlingszwiebel
6 ganze grüne Bohnen
¼ TL Salz
¼ TL weißer Pfeffer
3 EL Maisstärke
1 Eigelb

Zubereitung

1 Die Shiitake-Pilze mindestens 2 Stunden in 300 ml heißem Wasser einweichen, besser noch über Nacht, dann abgießen und das Einweichwasser aufbewahren. Den Ingwer in feine Scheiben schneiden und die Frühlingszwiebel grob hacken. Den Pak Choi der Länge nach vierteln.
2 Den frischen Tofu 15 Minuten pressen. Legen Sie dazu ein paar Küchenpapierblätter auf einen großen Teller, dann den Tofu drauf. Bedecken Sie ihn mit ein paar weiteren Küchenpapierblättern und einem weiteren großen Teller. Ein paar Dosen oder Kochbücher daraufstellen, um ihn herunterzudrücken.
3 Die eingeweichten Pilze, Garnelen (falls sie verwendet werden), den Knoblauch, Ingwer und die Frühlingszwiebeln fein hacken und in eine große Rührschüssel geben. Die grünen Bohnen putzen und fein hacken. Den gepressten Tofu mit den Bohnen und den übrigen Zutaten der Tofu-Mischung, abgesehen von der Maisstärke und dem Eigelb, ebenfalls in die Rührschüssel geben. Den Tofu mit den Fingerspitzen zerbröseln, um eine dicke Masse herzustellen. Die Maisstärke und das Eigelb hinzufügen, gut verrühren und beiseitestellen.
4 Die Saucen-Zutaten in einer Schüssel verrühren. Zum Schluss 1 Esslöffel Maisstärke und 3 Esslöffel Wasser hinzufügen, um eine Paste herzustellen. Zum Frittieren einen mittelgroßen Topf, Wok oder eine Fritteuse zur Hälfte mit Pflanzenöl füllen und dieses auf 180°C erhitzen. Sie können auch die Spitze eines Holzspießes oder Holzstäbchens in das Öl halten, um die Hitze zu testen. Wenn das Holz nach etwa einer Sekunde zu zischen beginnt, ist das Öl heiß genug. Als gesündere Alternative bietet sich das Braten an. Drehen Sie sie dabei allerdings sehr vorsichtig um, um sie von allen Seiten zu garen und damit die Quenellen nicht zerbrechen.
5 Mit zwei Teelöffeln die Tofu-Mischung vorsichtig in „Quenellen“ formen und diese dann in das heiße Öl legen. Alternativ können Sie aus der Mischung kleine Bällchen formen und diese dann frittieren. Das Öl heiß halten und immer 5 oder 6 gleichzeitig darin 3-4 Minuten frittieren oder 5-6 Minuten braten (und zwischendurch umdrehen) bis sie rundum goldbraun sind. Dann mit einem Schaumlöffel oder einer (chinesischen) Schöpfkelle aus dem heißen Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Wiederholen, bis die gesamte Tofu-Mischung verbraucht ist.
6 Nun 1 Esslöffel Pflanzenöl in einem mittelgroßen Topf oder Tontopf auf mittlere Temperatur erhitzen. Den in Scheiben geschnittenen Ingwer und die grob gehackte Frühlingszwiebel dazugeben und 30-60 Sekunden unter Rühren braten. Die Sauce in den Topf geben und zum Kochen bringen, dann den Pak Choi hinzufügen und in der Sauce 2 Minuten kochen lassen. Den Pak Choi auf einen Servierteller legen. Die Maisstärke-Paste in die Sauce rühren und alles aufkochen lassen. Die frittierten oder gebratenen Tofu-Stücke in den Topf geben und weitere 1 bis 2 Minuten kochen lassen. Die Tofu-Quenellen dabei sorgfältig mit Sauce bedecken. Die Sauce mit dem Tofu über den Pak Choi gießen und servieren.

Tipps

1 Wenn Sie die Tofu-„Quenellen“ mit ein wenig Geduld frittieren (d. h. nicht mehr als 5 oder 6 gleichzeitig, um zu verhindern, dass sich das Öl zu sehr abkühlt und die Stücke zusammenkleben), wird jedes bisschen Tofu-Mischung schön knusprig werden und nichts zusammenkleben. Mit anderen Worten:: Braten Sie mit Geduld, damit das gesamte Gericht nicht in die Hose geht!
share on facebook
Tweet
send email
print

REZEPTE

Und denken Sie daran, dass chinesisches Essen gemeinsam genossen werden soll, also trommeln Sie Ihre Freunde und Familie für ein Festessen zusammen.
Neueste Videos auf Youtube (auf Englisch)
Lee Kum Kee's One-Pot Chicken & Mushroom Rice
Lee Kum Kee's Spring Onion Street Food Pancake
The Magic of Marinating Using Lee Kum Kee Sauces
Abonnieren Sie unsere Kanal!
Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu kontrollieren und die Leistung unserer Website zu messen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie automatisch unserer Verwendung von Cookies zu. Über diesen Link erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Browser Cookies deaktivieren können. Sehen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.